Was ist der Notfallausweis?

Der Notfallausweis ist eine wichtige, lebensrettende Hilfe für die Ersthelfer am Unfallort, denn die Rettungsdienste finden am Unfallort in fast 80% aller Fälle keine oder nur unzureichende Daten über das Unfallopfer vor.

Der Notfallausweis besteht aus 3 Faltseiten und hat in etwa das Format DIN A6 (ähnlich wie der alte Führerschein). Er enthält verschiedene Angaben über Krankheiten, wie Allergien, Diabetes oder vorhandene Schutzimpfungen und hat einen Organspendeausweis integriert. Er informiert die Helfer/innen und Mediziner vor Ort über Erkrankungen und Risiken, die bei der Behandlung oder bei den Sofortmaßnahmen beachtet werden müssen, wenn der Verunfallte sich nicht mehr selbst äußern kann.

Neben dem eigenen Namen wird auch die Person eingetragen, die bei einem Unfall oder anderem Notfall benachrichtigt werden soll.

Zuletzt aktualisiert am 03.09.2015 von Hans-Peter Möllers.

Zurück